• Frei sich bilden in der Lernwerkstatt

    Kommt vorbei! Jeden Mittwoch 12-14 Uhr ist offene Lernzeit

    Frei sich bilden - was bedeutet das?

     

    In Anlehnung an den Begriff von Bertrand Stern verstehen wir in der Lernwerkstatt unter "frei sich bilden" den Prozess des Entdeckens, Erschließens, Erfahrens eines Themas, mit den eigenen (Lern-)Methoden, aus einem inneren Antrieb heraus. Eine freie Entfaltung einer Person egal welchen Alters, hin zu ihren Interessen, ihrer Begeisterung, aus denen das ursprüngliche, das selbstbestimmte Lernen entspringt.

     

    Kleine Kinder tun das die ganze Zeit - sie lernen laufen, sprechen, auf Bäume klettern, ganz in ihrem Tempo und auf ihre Art, frei von Anleitung oder Lehrplänen. Sie spielen und erfahren so unterschiedliche Bereiche des Lebens - sie beobachten, ahmen nach, entwickeln aber in einer Umgebung, in der sie sich frei entfalten dürfen, auch früh eigene Sichtweisen auf das Leben.

     

    In Deutschland wird diesem eigenen, selbstbestimmten Lernprozess des jungen Menschen in der Regel spätestens im Alter von 5, 6 oder 7 Jahren ein Ende gesetzt - es ist nun in den Augen vieler an der Zeit, den Menschen in der Schule zielgerichtet zu unterrichten - ihm in erster Linie Wissen zu vermitteln, von dem "man" meint, er solle es nun auf diesem oder jenem Wege aufnehmen. (Literatur zu diesem Thema findet ihr im Bücherregal in der Lernwerkstatt - dort kann auch etwas ausgeliehen werden. Eine Liste gibt es hier, auf der Seite des BVNL; näheres unten.)

     

    Es gibt aber auch andere Wege sich zu bilden - vom Homeschooling (Schule zuhause) bis hin zum Worldschooling (die Welt als Klassenzimmer) und Unschooling (Freies Lernen). In den meisten anderen Ländern der Welt sind auch diese Wege staatlich anerkannt.

    In Deutschland gibt es derzeit geschätzt 3000 Freilerner, das heißt junge Menschen, die sich frei bilden und keine Schule besuchen. Verschiedene Initiativen setzen sich für Bildungsfreiheit in Deutschland ein - unter anderem unsere Kooperationspartner: der Bundesverband Natürlich Lernen e.V. sowie die Schulfrei-Bewegung. Die Freilernerzeitschrift

    und der dortige Newsletter geben einen Einblick in die Bewegung und auch die journalistische Reflektion des Themas.

     

    Die Lernwerkstatt ist ein Ort, an dem Lernen vielfältig statt findet. Neben unserer schulischen Lernbegleitung und den Sprach- & Begegnungsabenden bieten wir immer Mittwochs von 13-15 Uhr eine offene Lernzeit an.

  • Offene Lernzeit

    Mittwochs 12-14 Uhr

    Was möchtest du lernen? Wie möchtest du lernen?

    Unser Ziel ist es, Menschen unabhängig ihres Alters, ihrer Herkunft und ihrer bisherigen Bildungserfahrungen auf ihrem persönlichen Lern-Weg zu unterstützen. Die zentralen Fragen sind dabei: Was möchtest du lernen? Wie möchtest du lernen? Was brauchst du dazu? Wir haben einen guten Überblick über (offene) Lernangebote in Berlin und unterstützen euch auch gern bei der Suche nach geeigneten Mentor*innen. Wir geben euch die Möglichkeit, Diskussions-Abende, Workshops und mehr in unseren Räumen zu veranstalten.

     

    Wir beantworten Fragen und haben ein offenes Ohr für alle Menschen, die:

    • nicht mehr die Schule besuchen (wollen)
    • sich frei bilden möchten
    • Unterstützung auf ihrem individuellen Lern-Weg suchen
    • sich mit Fragen beschäftigen wie: Was möchte ich lernen? Wie möchte ich lernen? Wozu lernen wir?
    • sich inspirieren lassen wollen
    • Lernen begleiten wollen (als Mentor*innen, Lernbegleiter*innen, Eltern, Freunde)
    • mehr zum Thema Bildungsfreiheit und Freilernen in Deutschland wissen möchten oder
    • einen Blick in unser Bücherregal werfen oder
    • schlicht die Lernwerkstatt kennenlernen wollen.

    Gern könnt ihr vorab mit uns Kontakt aufnehmen. Ihr könnt aber auch einfach so mittwochs zwischen 13 und 15 Uhr (oder nach Vereinbarung an anderen Tagen/Zeiten) vorbei kommen - in der Karl-Kunger-Str. 55, 12435 Berlin (in Alt-Treptow).

     

    Über die offene Lernzeit hinaus gibt es die Möglichkeit, dass junge Menschen zwischen 11 und 20 Jahren regelmäßig zur Lernbegleitung kommen. Hier bearbeiten bislang vor allem Schüler*innen in Kleingruppen mit einer Lernbegleiterin oder einem Lernbegleiter Fragen aus dem Themenspektrum Mathematik & Naturwissenschaften sowie Deutsch und Englisch. Dieses Format ist alters- und fächerübergreifend angelegt und ermöglicht individuelle Unterstützung neben dem gemeinschaftlichen Aspekt. Eine Freilernerin besucht uns regelmäßig in Vorbereitung auf ihren MSA-Abschluss. Alle weiteren Informationen hier.

     

    Wir freuen uns auf euch!

  • Regelmäßige Treffen

    freilernender und daran interessierter Familien und Einzelpersonen

    Spiel & Austausch

    Wir führen regelmäßig offene Treffen durch, auf denen sich junge und alte Menschen kennen lernen, austauschen, spielen.

    Fragen, die vor allem Eltern dabei besprechen sind: Wie geht frei sich bilden? Was bedeutet es, junge Menschen auf ihrem selbstbestimmten Lernweg zu begleiten und zu unterstützen - ohne Kita, ohne Schule? Welche legalen Hürden gibt es? Wie lässt sich ein schulfreier Alltag organisieren? uvm.

    Information

    Neben dem "sozialen Aspekt" geht es hier auch um die Verbreitung von Wissen: Informiert euch bei uns über die bestehenden Vereine, über die Lernwerkstatt, über Bildungsfreiheit in Deutschland und anderen Ländern. Wir stehen euch mit unseren Kenntnissen zur Verfügung und haben ein Netzwerk von Menschen, die sich im Bildungsbereich engagieren, auf das wir euch gern verweisen. Außerdem stehen im Bücherregal die einschlägigen Autoren zum reinlesen und ggf. ausleihen.

    Wann?

    Das offene Treffen findet immer am zweiten Sonntag des Monats, in der Regel von 14 Uhr - 17 Uhr statt, bei schönem Wetter im Kiezgarten, ansonsten in der Lernwerkstatt.

     

    Außerdem gibt es den Freilerner-Stammtisch am letzten Freitag des Monats von 19:30 Uhr - 21:30/22 Uhr - diese Uhrzeit eignet sich vor allem für die jugendlichen Freilerner und deren Eltern sowie allgemein am Thema Interessierte.

     

    Die aktuellen Veranstaltungen findet ihr immer auf Facebook (unsere Informationen dort lassen sich auch ohne eigenen Facebookaccount einsehen) sowie auf der Seite des BVNL.

  • Workshops & Vorträge

    Englisch, Arabisch, Programmieren, Singen...

    Alle Veranstaltungen in der Lernwerkstatt sind ohne Altersbegrenzung und auf Spendenbasis. Schaut doch mal, ob im aktuellen Programm was für euch dabei ist oder macht uns einen Vorschlag.

    Lesungen & Vorträge

    Geplant für 2018:

    • Gesprächstraining
    • Vortrag eines Experten/einer Expertin zum Thema schulfreie Bildung/Frei sich bilden
    • ... (mehr folgt in Kürze)

    Vergangene Vorträge & Lesungen:

    • Freitag, 14.10.16 Lesung mit Stefanie Mohsennia "Wir sind so frei - Freilerner-Familien stellen sich vor"
    • Freitag, 18.11.16 Vortrag von Bertrand Stern & Franziska Klingikt "Wer sein Kind liebt... Theorie und Praxis struktureller Gewalt" (unter Vorbehalt, genauere Informationen folgen)
    • November 2015: Vortrag von Stefanie Mohsennia "Natürlich lernen!"
  • Nimm dein Lernen in die Hand & werde Teil unserer Lerngemeinschaft.

    Alle weiteren Infos zum gemeinnützigen Verein Die Lernwerkstatt - Lernen & lernen lassen e.V., wie du bei uns mitmachen kannst, was aktuell so los ist und wie du uns erreichst findest du auf unserer Hauptseite.